Ich freue mich auf Sie! (01 73) 2 90 36 61

Seminare

Ab einer Gruppe mit mehr als acht Teilnehmer, führe ich diese Seminare auch in Ihrer Stadt durch.
Bitte setzen Sie sich dazu mit mir via E-Mail in Verbindung.

Ganzkörpergedächtnis-Training - Wie Gedanken auf den Körper wirken
Flyer-Download: Download
Beschreibung:
Das Seminar ist als Grundlagenseminar geplant - Sie benötigen keinerlei gedächtnispsychologische oder biologische Kenntnisse um hier teilnehmen zu können! Es ist 1995 entwickelt und seitdem mehr als 1000 Mal durchgeführt worden.

Wir beginnen mit der Erklärung gedächtnispsychologischer Begriffe und Funktionen zum Verständnis des Gedächtnisses. Hier ein Auszug der Themen: Was ist ein Kurz-, was ein Langzeitgedächtnis? Was können diese leisten? Wieviel Wissen kann man behalten? Welches Wissen ist wieder erinnerbar? Aber auch solche Fragen sind Thema: Weichen Erinnerungen vom tatsäch Erlebten ab oder haben wir immer eine Erinnerung, wie es wirklich war? Verändern sich Erinnerungen, wenn sie älter werden? Warum vergessen wir überhaupt? Vergessen wir alles gleichmäßig oder gibt es Unregelmäßigkeiten? Was bedeutet Denken? Uns ist klar, was das Bewußtsein ist - aber ist uns auch klar, was das Unbewußte ist und wo es steckt? Wieviel Macht hat das Unbewußte wirklich? Wo stecken Emotionen und Gefühle?

Nachdem diese Grundlagen in einem Schaubild verdichtet wurden, können wir uns fragen, wie sich Denken auf unseren Körper auswirkt und gelangen so in den Bereich der Psychosomatik. Ein kleiner geistiger Ausflug erklärt auch den Bereich "Liebe auf den ersten Blick" - dieser Abschnitt ist meist sehr unterhaltsam und lockert den gesamten Themenkomplex auf. Auf Wunsch der Teilnehmer wird das Thema Depession und Gedächtnis ebenfalls vorgestellt.

Es gibt genügend Raum für Fragen und Diskussionen und einige Übungen, die die Gedächtnisfunktionen zeigen.

Krankenkasse: Die Kosten des Seminares wurden teilweise schon von einzelnen Kassen übernommen.
Typ: Grundlagenseminar
Alter: ab 20 Jahre (empfohlen)
Folgeseminar: auf Teilnehmerwunsch möglich
Buchung: Termin auf Absprache
Bio-Tuning - Wie man Umweltgiften ein Schnippchen schlägt
Flyer-Download: Download
Beschreibung:
Wir leben in einer Welt, die voll ist mit Umweltgefahren. Im Wesentlichen sind dies Gifte, Schwermetalle, Mikrowellen, Plastik, Nanopartikel, Smartdust, Fungi- und Pestizide sowie Radioaktivität. Sie werden gleichzeitig verabreicht über die Luft, dem Wasser und der Nahrung. Alle gesetzlich vorgegebenen Grenzwerte werden normalerweise nicht überschritten - aber wie wirken sie gemeinsam in unserem Körper?

Etwa 30 dieser Gefahrenstoffe werden im Seminar vorgestellt. Zudem wird aufgezeigt, wie sie im Körper wirken und wie man mit ihnen umgehen sollte. Kurz gesagt: Es ist heutzutage nicht mehr möglich, sich vor Umweltgiften zu schützen; die Frage lautet eher, wie kriegen wir sie wieder aus dem Körper hinaus, so dass wir an ihnen nicht erkranken?

Im Allgemeinen sorgen diese Gefahrenstoffe dafür, dass der Tod in die Gegenwart gezogen wird und man so viel zu früh aus dem Leben scheidet. Zudem ist der Weg von der Gesundheit zum Tod meist mit vegetierender Krankheit gepflastert. Alles Zustände, die keiner meiner Seminarteilnehmer haben will.

Hier ein Auzug der im Seminar besprochenen Themen: Da ist zum einen eine gigantische Aluminiumbelastung in der Luft, die wir sekündlich einatmen. Aluminium steht schon seit meinem Studium in den 80ern im Verdacht, Alzheimer auszulösen. Fluor erhalten wir durch unsere Zahnpasta und ist ein Rattengift. Aus dem Wasserhahn erhalten wir (bei alten Leitungen) Blei - dies haben die Römer schon benutzt, um unliebsame Menschen umzubringen. In den Zähnen steckt Quecksilber im Amalgam, welches derart gifitig ist, dass es außerhalb vom Mund Sondermüll ist.

Das Seminar ist zwar nichts für schwache Nerven - aber sehr gut für Ihre Gesundheit und Ihrer Lebensqualität!

Krankenkasse: Bitte fragen Sie bezüglich der Kostenübernahme Ihre Krankenkasse
Typ: Grundlagenseminar
Alter: ab 20 Jahre (empfohlen)
Folgeseminar: auf Teilnehmerwunsch möglich
Buchung: Termin auf Absprache
Anti-Aging
Nur für Gruppen ab 4 Personen
Beschreibung:
Das "Nicht-Altern" oder neudeutsch "Anti-Aging" ist der Wunsch so mancher Menschen. Bei den meisten ist damit nicht das ewige Leben gemeint, sondern der Wunsch, jugendliches Aussehen möglichst lange beizubehalten.

Während die einen dieses Ziel durch verschiedene Cremes oder durch gute Nahrung anstreben und so der Haut gutes tun wollen, gehen die anderen den tiefgründigeren Weg des mentalen oder kognitiven Nichtalterns.

Die Idee hinter diesem kognitiven Nichtalterns besteht zum Beispiel in der Beobachtung, dass der Körper zu jeder Zeit neue und damit junge Zellen herstellt. Am besten kann man das dadurch erkennen, dass ein Baby einer 18jährigen genauso "neu" ist, wie das Baby einer 45jährigen. Obwohl 28 Jahre unterschied zwischen den beiden Müttern liegen, sind die Zellen des Babys gleich jung!

Warum sollte es nicht gelingen, diese Jugend auch für den eigenen Körper zu nutzen? Dieser Frage gehen wir nach und erhoffen uns durch Erkenntnis einen Zuwachs des jugendlichen Aussehens!

Krankenkasse: Möglicherweise übernimmt Ihre Kasse dieses Seminar, Bitte fragen Sie nach.
Typ: Grundlagenseminar - Kein Vorwissen erforderlich
Alter: ab 30 Jahre (empfohlen)
Folgeseminar: auf Wunsch der Teilnehmer möglich
Buchung: Termin auf Absprache
Diabetes und Straßenverkehr
Beschreibung:
Diabetes ist eine fiese Krankheit: Man merkt nicht, dass man sie hat, denn man kann die Veränderung des Blutzuckergehaltes nicht spüren. Man bekommt auch nicht mit, wenn sich körperliche Langzeitschäden einstellen. Wenn man Pech hat, stribt man einfach und weiß nicht warum.

Es ist derart einfach, diese Werte zu ermitteln, wenn man sie nur untersuchen lassen würde! Aus diesem Grund richtet sich mein Seminar-Anliegen an Menschen mit Diabetes und Menschen mit genetischer Disposition, wenn also die Verwandschaft bereits erkrankt ist. Hier ein Auzug aus dem Seminarinhalt: Wozu ist das Blutzuckertagebuch gut? Was kann man daraus ablesen? Biologische Grundlagen runden die Fragen ab und sollen das Verständnis für die Krankheit erhöhen.

Was den meisten nicht klar ist, dass die Diagnostik "Diabetes" sofort Probleme im Bereich des Straßenverkehrs nach sich zieht. Zudem greift das neue "Arzthaftungsrecht", welches unter anderem die Haftung nach einem Verkehrsunfall regelt. Viele meiner zuckerkranken Kunden in der Verkehrspsychologie sind mit über 500 Zucker an einer roten Ampel eingeschlafen und mussten von Sanitätern aus dem Wagen gerettet werden. Nun, welche Auswirkungen hat das auf den Führerschein? Gibt es Möglichkeiten zu einem Privatgutachten? Was sagt man seiner Behörde? Was tun, wenn eine MPU angeordnet wird?

Krankenkasse: Die Kosten des Seminares wurden teilweise schon von einzelnen Kassen übernommen.
Typ: Grundlagenseminar
Alter: ab 20 Jahre (empfohlen)
Folgeseminar: nicht vorgesehen
Buchung: Termin auf Absprache
contact

LeidStopp - Wieder Freude am Leben!
Jeder seelische Wachstum ist schwer. Das Leben ist nur leicht, wenn es bergab geht.